Neue Netze für neue Energien

Veröffentlichung Sensitivitätsbetrachtung „CO2-Preis“

14.07.2014 - 17:45   |   News

Ergänzend zum Sensitivitätenbericht „Deckelung Offshore“ (Sensitivität 1) und „Einspeisemanagement“ (Sensitivität 2) haben die vier Übertragungsnetzbetreiber heute eine dritte Sensitivitätsbetrachtung veröffentlicht. Darin werden die Auswirkungen eines deutlich erhöhten Preises für CO2‑Emissionszertifikate auf Basis des Szenarios A 2024 betrachtet. Für das Zieljahr 2024 wird eine Steigerung des europäischen Preises für CO2-Emissionszertifikate von 29 €/t auf 93 €/t angenommen. Dieser Wert entspricht dem im Ten Year Network Development Plan 2014 (TYNDP) von ENTSO-E in der Vision 3 und 4 (erhöhte Klimaschutzziele) angesetzten Preis für CO2-Emissionszertifikate.

Die Sensitivitätsanalysen liefern zusätzliche Hinweise, wie sich die Änderungen einzelner politischer Rahmenbedingungen auf die Netzentwicklung auswirken können. Anders als bei den anderen beiden bereits vorgelegten Sensitivitäten zum NEP 2014 wurden die Auswirkungen der dritten Sensitivität auf die Netzentwicklung nicht maßnahmenscharf untersucht, sondern lediglich indikativ. Die Sensitivitäten können noch bis zum 31.07.2014 schriftlich kommentiert werden.

Beide Dokumente zum Download finden Sie hier.