Stellungnahmen NEP & O-NEP 2030 (2017)

Veröffentlichung der Stellungnahmen

Gemeinsam mit der Veröffentlichung der ersten Entwürfe vom Netzentwicklungsplan 2030 (NEP) sowie Offshore-Netzentwicklungsplan 2030 (O-NEP) startete am 31. Januar 2017 die Konsultationsphase. Alle Interessensträger hatten bis zum 28. Februar 2017 die Gelegenheit zur Äußerung. Die Stellungnahmen konnten während der Konsultationsphase auf dieser Webseite, per E-Mail oder postalisch eingereicht werden. Parallel hat die Bundesnetzagentur mit der Prüfung der ersten Entwürfe für den NEP und O-NEP begonnen.

Die eingegangenen Stellungnahmen werden von den vier Übertragungsnetzbetreibern kategorisiert und geprüft. Mehrfache Einsendungen des gleichen Beitrags von einer Person werden als eine Stellungnahme berücksichtigt. Zudem werden alle per E-Mail eingesandten oder über die Konsultationsmaske übermittelten sachlichen Stellungnahmen, für die eine Einverständniserklärung zur Veröffentlichung vorliegt online auf dieser Webseite veröffentlicht. Weitere Informationen zur Veröffentlichung finden Sie hier.

Zähler Stellungnahmen 2030 (2017)

2.133
Stellungnahmen sind abgegeben worden.
506
Stellungnahmen sind veröffentlicht worden.

Was passiert mit den Stellungnahmen?

Alle fristgerecht eingereichten Stellungnahmen werden gleichermaßen berücksichtigt und bearbeitet. Dazu zählen die Stellungnahmen, die per Mail oder über die Webseite eingereicht wurden sowie alle postalisch eingereichten Stellungnahmen mit einem Poststempel bis zum 28.2.2017.

Die Stellungnahmen werden nicht individuell bestätigt oder beantwortet, sondern angemessen in den zweiten überarbeiteten Entwurf des NEP oder des O-NEP eingearbeitet. Dazu werden die Übertragungsnetzbetreiber am Anfang eines jeden Kapitels des NEP und des O-NEP darlegen, in welcher Form die Stellungnahmen in den NEP und den O-NEP eingeflossen sind.

Von 2013 bis 2017 war ein Offshore-Netzentwicklungsplan (O-NEP) zur Energiegewinnung auf dem Meer zu erstellen. Der O-NEP 2030 (2017) war der letzte zu erstellende O-NEP. Seine Bestandteile werden zukünftig im NEP und im Flächenentwicklungsplan (FEP) des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie fortgeführt.

26.02.2017 - 12:07 | BI Ellwangen/Jagst | NEP
26.02.2017 - 11:00 | Holger D. | NEP
Sehr geehrte Damen und Herren, in der Anlage sende ich Ihnen meine Studie zu den Auswirkungen der laufenden Windenergie-Regionalplanung in SH auf die geplante 380-kV-Ostküstentrasse (M351). Die detaillierten neuen, stark verringerten potentiallen Windkraft-Ausbaupotentiale belegen eindeutig, dass auf diese Maßnahme verzichtet werden kann. Ebenso besteht für die Maßnahme M468 keine Notwendigkeit
Mehr lesen
26.02.2017 - 10:53 | PRO Erdkabel Urbar | NEP
26.02.2017 - 08:07 | Karlheinz G. | NEP
Sehr geehrte Damen und Herren, zum 2. Entwurf des Netzentwicklungsplans 2014 möchte ich folgende Stellungnahme abgeben: Der Bau der HGÜ-Leitungen ist ein groß angelegtes und teures Generationenprojekt. Es ist nicht nachvollziehbar, dass ein solches Projekt von der Bedarfsfeststellung über die Bewertung der Stellungnahmen der Öffentlichkeit im Rahmen der Konsultation bis zum Bau der Trassen den
Mehr lesen
26.02.2017 - 08:07 | Martin T. | NEP
Betreff: Netzentwicklungsplan Absender: Martin T. , den 26.02.2017 Sehr geehrte Damen und Herren, zum 2. Entwurf des Netzentwicklungsplans 2014 möchte ich folgende Stellungnahme abgeben: Der Bau der HGÜ-Leitungen ist ein groß angelegtes und teures Generationenprojekt. Es ist nicht nachvollziehbar, dass ein solches Projekt von der Bedarfsfeststellung über die Bewertung der Stellungnahmen
Mehr lesen
25.02.2017 - 23:25 | Markus K. | NEP
Sehr geehrte Damen und Herren, zum 2. Entwurf des Netzentwicklungsplans 2014 möchte ich folgende Stellungnahme abgeben: Bitte lesen Sie hier den Widerspruch, der bereits auch Tennet durch meine Anwältin vorgelegt wurde. Dieser beinhaltet meine persönliche Stellungnahme zum NEP 2030. Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit lege ich für meinen Mandanten, Herrn Markus K. Einspruch gegen die ge
Mehr lesen
25.02.2017 - 21:51 | Freia S. | NEP
Sehr geehrte Damen und Herren, zum 2. Entwurf des Netzentwicklungsplans 2014 möchte ich folgende Stellungnahme abgeben: Durch den am 14.11.2016 verabschiedeten Klimaschutzplan 2050, der in die Szenarien nicht mehr eingearbeitet werden konnte, ist der Szenariorahmen schon hinfällig und somit dieser Netzentwicklungsplan ebenfalls. Der Bau der HGÜ-Leitungen ist ein groß angelegtes und teures Gener
Mehr lesen
25.02.2017 - 21:40 | Erwin B. | NEP
Werte Damen und herren. Der beabsichtigte Netzentwicklungsplan ist völlig überzogen ,da er nur den Netzbetreibern, nicht den Bürgern nutzt. Die Netzbetreiber haben ein leichtes Spiel um ihre Interessen über die Politik zum Nachteil der Bürger durchzusetzen. Die enormen Kosten werden wir Verbraucher bezahlen müssen. Es ist unverständlich diese Leitungen zu bauen, da ja aus Klima und
Mehr lesen
25.02.2017 - 20:54 | BI Megatrasse-Lech Niederschönenfeld- Feldheim | NEP
Sehr geehrte Damen und Herren, zum Netzentwicklungsplan 2030 B möchte ich /*stellvertretend für die Mitglieder der*//* *//*Bürgerinitiative Megatrasse-Lech Niederschönenfeld-Feldheim */( über 1000 ) folgende Stellungnahme abgeben: Der Bau der HGÜ-Leitungen ist ein groß angelegtes und teures Generationenprojekt. Es ist nicht nachvollziehbar, dass ein solches Projekt von der Bedarfsfes
Mehr lesen
25.02.2017 - 19:42 | Edeltraud B. | NEP
Hiermit erhebe ich aus folgendem Grund Einwand gegen die Projekte "P44" und "P44 mod": Den Netzbetreibern geht es nicht vorrangig um Versorgungssicherheit. Die Stromtrassen werden nicht für die Versorgungssicherheit benötigt, sondern für den Export von zentral erzeugtem Kohlestrom. v
Mehr lesen

Seiten