15.08.12 - 09:38|Landkreis Goslar|NEP
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
im Rahmen der öffentlichen Konsultation des Entwurfs des Netzentwicklungsplans Strom 2012 möchten wir als Landkreis Goslar folgende Stellungnahme zum NEP abgeben:
 
„Zur Zielerreichung "Energie speichern - leicht gemacht" ist bei der Entwicklung der Szenarien und den daraus gezogenen Schlussfolgerungen auch zu berücksichtigen, dass der Harz zum Energiespeicher Deutschlands durch die Errichtung von bis zu 10 untertätigen Pumpspeichern (UPSW) ausgebaut werden soll. Die Leistung wird bei mehreren 100 MW bis zu 1 GW liegen. Die ersten Projektüberlegungen nehmen bereits konkrete Formen an. Als ersten Meilenstein wird der Netzanschluss des ersten UPSW für 2019 angestrebt.
 
Der Landkreis Goslar bittet, diese Planungen mit in die Kraftwerksliste für die Aufbereitung der Szenarien aufzunehmen. Für das erste UPSW sind die Netzanschlusskapazitäten noch ausreichend. Für den weiteren Ausbau bedarf es in der Westharzregion die Möglichkeit des Anschlusses an das Höchstspannungsnetz.“
 
Wir bitten um Kenntnisnahme und Berücksichtigung bei der Erstellung des NEP.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Dieter H.
 
LANDKREIS GOSLAR | DER LANDRAT