28.02.17 - 22:40|Alfred H.|NEP
Die erste Trasse wurde bereits durch den Coburger Landkreis gelegt. Durch Planungsfehler in der Auslegung wird nun von den Betreibern hartnäckig der Plan verfolgt, die gleichen Trasse zu verbreitern und eine zweite Reihe an Masten parallel zu führen oder den neu geschaffenen Träger abzureissen und zu ersetzen. Der ökologische Nutzen ist gegen die Zerstörung der Landschaft abzuwägen, die bereits mit ICE Trasse, Autobahn und erste Stromtrasse bereits mehr als belastet ist. Die Variante P 44 über Rödental, Lautertal, Meeder und Bad Rodach sowie P44mod ist indiskutabel.
Derzeitige Gesetzeslage ist die Trasse P43.
Zwei Alternativen müssen zur Lösung führen:
- Ertüchtigung der bestehenden Leitung zwischen Remptendorf und Redwitz bei der derzeit laufenden Fortschreibung des Netzentwicklungsplan
- eine direkte Linie von Altenfeld zum ehemaligen Kraftwerk bei Grafenrheinfeld