04.03.19 - 21:56|Carmen S.|NEP
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir in Clarsbach, Raitersaich sind besonders vom Netzausbau betroffen, da wir in Raitersaich eines der größten Umspannwerke DIREKT vor unserer Haustüre haben.
Es muss doch bei einem Neubau möglich sein, die 400m zur Wohnbebauung einzuhalten.
Wir sind selber gerade einmal 50 m von der jetzigen Leitung entfernt.
Alle die, die an der Planung des Netzausbaus beteiligt sind, haben vermutlich genügend Sicherheitsabstand.
Wir müssen es für alle anderen die den Nutzen haben ausbaden. Da würde man doch meinen das es das mindeste ist, ordentlich Abstand zu halten.
Auch wir haben Familie und Kinder. Und leider ist es nun mal wirklich so das viele von uns Angehörige verloren haben die z.B an Krebs gestorben sind. (Es ist wirklich grausam wenn man zusehen muss, wie ein Familienmitglied vergebens gegen den Krebs kämpft und keiner mehr helfen kann.)
Auch wenn es immer abgestritten wird, das es mit den Stromleitungen zusammenhängen könnte, ist es nun mal so das magnetische Felder Einfluss auf uns haben.
Darum noch einmal die Bitte, 400m Abstand und eine Lösung mit der alle gut Leben können.

C. S.