16.12.15 - 15:44|Gemeinde Cappeln|NEP
Zum vorgelegten Entwurf des Netzentwicklungsplanes Strom 2025 nimmt die Gemeinde Cappeln wie folgt Stellung:
Der Netzneubau Cloppenburg/Ost – Merzen wird durch die Versorgungsnetzbetreiber als erforder-lich angesehen, um den prognostizieren starken Anstieg der Onshore- und Offshore-Windenergie-leistung aus der Region in den Süden abtransportieren zu können. Dabei ist nicht transparent und nachvollziehbar belegt, auf welchen Planungsgrundlagen der Anstieg der Onshore-Windenergie er-mittelt wurde. Auch fehlt die Begründung, warum der Offshore-Windstrom in Cloppenburg/Ost ein-gespeist werden soll. Vielmehr sollte die Anbindung direkt in die Regionen mit erhöhtem Strombe-darf erfolgen. Auch fehlt gänzlich die Betrachtung von Alternativen zum Leitungsbau wie z.B. der vermehrte Einsatz von Speichern.
Die Gemeinde Cappeln ist nach dem derzeitigen Stand der Planung möglicherweise nicht nur vom Neubau der Leitung Cloppenburg/Ost – Merzen (M51b) betroffen sondern auch ein Suchstandort für die Anbindung von Offshore-Stromtrassen mit Umspannwerk und drei Konverterstationen. Die ein-zelnen Maßnahmen werden weder im Netzentwicklungsplan Strom 2025 noch im Offshore-Netzent-wicklungsplan 2025 zusammenhängend dargestellt, obwohl sich die einzelnen Planungen gegensei-tig bedingen. Der Netzentwicklungsplan Strom 2015 sollte daher die mögliche Gesamtbelastung der Gemeinde darstellen und die Planungen des Offshore-Netzentwicklungsplanes mit aufzeigen.
Mit der Veröffentlichung der Stellungnahme bin ich einverstanden.
Mit freundlichem Gruß
gez. Bürgermeister