08.03.13 - 18:12|Gustav B.
Allgemeine Anmerkung
Betreff: Energiewende

Sehr geehrte Damen und Herren,

Grundsätzlich prima, dass hier der Bürger seine Ansichten bekanntgeben kann.

Meiner Ansicht nach, müßten zuerst die regionalen Möglichkeiten ausgeschöpft und ggfls. gefördert
werden, bevor man an die Beförderung von Strom von Nord nach Süd geht. Sicherlich gibt es noch viele Dächer, wo
Solar installiert werden kann, dann Windräder, die Bürgergenossenschaften finanzieren usw. usw. Erfreulicherweise
gibt es hier "fast jeden Tage" neue, interessante Erfindungen. Erst wenn die regionalen Möglichkeiten weitgehendst
installiert sind, sollte man zusätzlich den Strom über diese weiten Strecken befördern. Im notwendigen Umfang.
Habe volles Verständnis, daß Bürgerinitiativen auf die Straße gehen. Wenn in Ihrem Bereich oberirdisch gebaut werden
soll. Vielleicht gelingt es, die regionalen Kapazitäten soweit auszubauen, daß der zusätzliche Strom aus dem Norden so
wenig wird, dass man sich auch unterirdische Kabel finanziell leisten kann.

Mit freundlichen Grüßen

Gustav B.