Stellungnahmen NEP & O-NEP 2030 (2017)

Veröffentlichung der Stellungnahmen

Gemeinsam mit der Veröffentlichung der ersten Entwürfe vom Netzentwicklungsplan 2030 (NEP) sowie Offshore-Netzentwicklungsplan 2030 (O-NEP) startete am 31. Januar 2017 die Konsultationsphase. Alle Interessensträger hatten bis zum 28. Februar 2017 die Gelegenheit zur Äußerung. Die Stellungnahmen konnten während der Konsultationsphase auf dieser Webseite, per E-Mail oder postalisch eingereicht werden. Parallel hat die Bundesnetzagentur mit der Prüfung der ersten Entwürfe für den NEP und O-NEP begonnen.

Die eingegangenen Stellungnahmen werden von den vier Übertragungsnetzbetreibern kategorisiert und geprüft. Mehrfache Einsendungen des gleichen Beitrags von einer Person werden als eine Stellungnahme berücksichtigt. Zudem werden alle per E-Mail eingesandten oder über die Konsultationsmaske übermittelten sachlichen Stellungnahmen, für die eine Einverständniserklärung zur Veröffentlichung vorliegt online auf dieser Webseite veröffentlicht. Weitere Informationen zur Veröffentlichung finden Sie hier.

Zähler Stellungnahmen 2030 (2017)

2.133
Stellungnahmen sind abgegeben worden.
506
Stellungnahmen sind veröffentlicht worden.

Was passiert mit den Stellungnahmen?

Alle fristgerecht eingereichten Stellungnahmen werden gleichermaßen berücksichtigt und bearbeitet. Dazu zählen die Stellungnahmen, die per Mail oder über die Webseite eingereicht wurden sowie alle postalisch eingereichten Stellungnahmen mit einem Poststempel bis zum 28.2.2017.

Die Stellungnahmen werden nicht individuell bestätigt oder beantwortet, sondern angemessen in den zweiten überarbeiteten Entwurf des NEP oder des O-NEP eingearbeitet. Dazu werden die Übertragungsnetzbetreiber am Anfang eines jeden Kapitels des NEP und des O-NEP darlegen, in welcher Form die Stellungnahmen in den NEP und den O-NEP eingeflossen sind.

Von 2013 bis 2017 war ein Offshore-Netzentwicklungsplan (O-NEP) zur Energiegewinnung auf dem Meer zu erstellen. Der O-NEP 2030 (2017) war der letzte zu erstellende O-NEP. Seine Bestandteile werden zukünftig im NEP und im Flächenentwicklungsplan (FEP) des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie fortgeführt.

28.02.2017 - 07:44 | Stephan W. | NEP
Die geplanten Stromtrassen sind absolut unnötig. Für wen und was? Die Stromkonzerne erwirtschaften weiterhin große Gewinne, die Umwelt und viele, viele Anwohner bzw. Direktbetroffene müssen darunter leiden. Strom dort produzieren wo er gebraucht wird und nicht für Lobbyisten Großprojekte initieren, genehmigen und verdienen lassen.
Mehr lesen
28.02.2017 - 00:52 | Brigitta H. und Bonno F. | NEP
28.02.2017 - 00:37 | Landwirtschaftlicher Zweigverein Marienhafe | NEP
27.02.2017 - 22:38 | Gerd F. | NEP
Wir sind gegen eine weitere Maßnahme der Netzentwicklung in unserer Region. Unser Lebensraum ist schon übermäßig belastet durch Stromtrassen, ICE und Autobahn und soll nicht noch mehr zerstört werden. Alternative Energiegewinnungsmöglichkeiten werden nicht ausreichend in Erwägung gezogen oder nicht angemessen gefördert. Vorteile sehen wir nur für die Energiekonzerne, nicht für unsere Bevölke
Mehr lesen
27.02.2017 - 22:29 | Gerd F. | NEP
Unsere Region ist schon übermäßig belastet durch Autobahn, ICE und bestehende Stromtrassen , so dass weitere oder größere Strommasten nicht mehr hingenommen werden können. Die Planungen scheinen uns unsinnig, Zerstörung unserer Natur, Beeinträchtigung des Lebensraums für Mensch und Tier . Förderung alternativer Energieerzeugungsmaßnahmen wurden nicht ausreichend in Betracht gezogen.
Mehr lesen
27.02.2017 - 22:28 | Jochen K. | NEP
Ich erhebe Einwendungen gegen die Trasse P44mod. Unserem Gemeinde ist bereits durch 7 Stromtrassen belastet. Die beispiellose Fehlplanung die dazu führt, dass kürzlich in betriebgenommene Masten wieder abgerissen und durch größere ersetzt werden soll oder das eine neue Leitung in Abstand von 60 m parallel dazu gebaut werden soll ist geradezu widersinnig. Zumal die P44mod erheblich länger und te
Mehr lesen
27.02.2017 - 21:20 | Diana R. | NEP
27.02.2017 - 21:20 | Sebastian Z. | NEP
27.02.2017 - 21:11 | Christian S. | NEP
Es wurden in unserer Region schon mehr als genug Resourcen und Natur unwiederbringlich auch durch die jetzige neue Stromleitung zerstört! Es reicht!!!
Mehr lesen
27.02.2017 - 21:08 | Bürgerinitiative Ortsteile Schondra Gegen SuedLink e.V. | NEP
Betreff: Stellungnahme zu den ersten Entwürfen von Netzentwicklungsplan 2030 (NEP) sowie Offshore-Netzentwicklungsplans 2030 (O-NEP) Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit sende ich ihnen die Stellungnahme der "BI Ortsteile Schondra Gegen SuedLink e.V." zu den Entwürfen von Netzentwicklungsplan 2030 (NEP) sowie Offshore-Netzentwicklungsplans 2030 (O-NEP). MfG Reiner Morshäu
Mehr lesen

Seiten