Stellungnahmen NEP & O-NEP 2015

Veröffentlichung der Stellungnahmen

Im Rahmen der Konsultation vom 30. Oktober bis zum 13. Dezember 2015 hatte die Öffentlichkeit Gelegenheit, zu den ersten Entwürfen des Netzentwicklungsplans Strom 2025 und des Offshore-Netzentwicklungsplans 2025 Stellung zu beziehen. Alle per E-Mail eingesandten oder über die Konsultationsmaske eingegebenen sachlichen Stellungnahmen, für die eine Einverständniserklärung zur Veröffentlichung vorliegt, werden hier sukzessive veröffentlicht. Die Veröffentlichung postalisch eingesandter Stellungnahmen ist leider nicht möglich.

Zähler Stellungnahmen 2015

15.637
Stellungnahmen sind abgegeben worden.
1.984
Stellungnahmen sind veröffentlicht worden.

Vor der Veröffentlichung werden die Stellungnahmen geprüft und Beiträge von Privatpersonen anonymisiert. Bitte haben Sie daher Verständnis, dass nach Erklärung des Einverständnisses bis zur Veröffentlichung ein gewisser Bearbeitungszeitraum benötigt wird. Damit alle Stellungnahmen, für die eine Einverständniserklärung vorliegt, möglichst schnell publiziert werden können, wird bei Serienbriefen nur der erste Brief veröffentlicht und um eine Liste der weiteren Absender ergänzt.

Was passiert mit den Stellungnahmen?

Alle rechtzeitig eingegangenen Stellungnahmen werden durch die Übertragungsnetzbetreiber in einem mehrwöchigen Prozess dokumentiert, ausgewertet und bearbeitet. Mehrfache Einsendungen des gleichen Beitrags von einer Person werden als eine Stellungnahme berücksichtigt. Die Stellungnahmen werden nicht individuell bestätigt oder beantwortet, sondern angemessen in den zweiten überarbeiteten Entwurf des NEP oder des O-NEP eingearbeitet. Dazu werden die Übertragungsnetzbetreiber am Anfang eines jeden Kapitels des NEP und des O-NEP darlegen, in welcher Form die Stellungnahmen in den NEP und den O-NEP eingeflossen sind.

Von 2013 bis 2017 war ein Offshore-Netzentwicklungsplan (O-NEP) zur Energiegewinnung auf dem Meer zu erstellen. Der O-NEP 2030 (2017) war der letzte zu erstellende O-NEP. Seine Bestandteile werden zukünftig im NEP und im Flächenentwicklungsplan (FEP) des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie fortgeführt.

13.12.2015 - 21:33 | Achim A. | NEP
Ich erhebe aus folgenden Gründen Einwände gegen die Projekte P44 mod und DC5/DC6 im Netzentwicklungsplan 2025. Ich als unmittelbar betroffener Bürger bin bereits jetzt durch die bestehende 380 kV-Leitung, die BAB A 73 und die ICE-Trasse über Gebühr belastet (Abstand zur 380KV Trasse ca. 400m / Autobahn ca 550m). Die Gemeinde Ebersdorf und Grub am Forst trägt schon heute mehr als alle andere
Mehr lesen
13.12.2015 - 21:30 | Monika H. | NEP
Ich möchte hiermit gegen die Trassen P44 mod, DC5 und DC 6 meine Bedenken äussern. Ich sehe keine Notwendigkeit dieser Trassen, da bereits bei der Thüringer Strombücke die Öffentlichkeit seitens Tennet belogen wurde. Fa. Tennet schürte Ängste in der Bevölkerung, dass wenn die momentan noch im Bau befindliche Trasse Alten-Redwitz nicht rechtzeitig vor Abschaltung des AKW Grafenrheinfeld fertiggeste
Mehr lesen
13.12.2015 - 21:24 | Bianca K. | NEP
Hiermit erhebe ich aus folgenden Gründen Einwände gegen die Projekte P44 mod, P44 und DC5/DC6: Dem, bereits seit einiger Zeit laufenden Verfahren, mangelt es an Transparenz. Die Bürger des Landkreises Coburg sind bereits jetzt durch die bestehende 380 kV-Leitung, die BAB A 73 und die ICE-Trasse über Gebühr belastet. In den für die Planung herangezogenen Szenarien werden meines Erachtens falsche
Mehr lesen
13.12.2015 - 21:21 | Fraktion Die Linke. im Thüringer Landtag | NEP
13.12.2015 - 21:21 | Fabian W. | NEP
Betreff: Stellungnahme und Widerspruch zum Netzentwicklungsplan Strom 2025 zu den Projekten DC3+DC4+P43+P43mod Aus folgendem Grund widerspreche ich dem NEP Strom 2025: Die Abstände zu den bewohnten Gebäuden können nicht ausnahmslos so groß gehalten werden, dass eine gesundheitliche Gefährdung für die Anwohner auszuschließen ist. Absender : Fabian W.
Mehr lesen
13.12.2015 - 21:19 | Frank P. | NEP
Sehr geehrte Damen und Herren, ich wende mich ausdrücklich gegen die geplanten Trassen P44 mod und DC 5/6 durch Rödental. Man möchte glauben, da sind Planer aus Schilda am Werk, die jetzt feststellen, dass die gerade im Bau befindliche Trasse zu klein dimessioniert ist, wieder abgerissen und auf den Fundamenten neu und noch größer aufgebaut oder eine zweite Trasse parallel gebaut werden muss.
Mehr lesen
13.12.2015 - 21:11 | Gerhard T. | NEP
Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Netzentwicklungsplan Strom NEP 2025 bin ich nicht einverstanden. Ich bekräftige die Forderungen der Bürgerinitiative „Pegnitz unter Strom – für eine Heimat ohne Monstertrasse“ und fordere bezüglich der geplanten Netzausbaumaßnahmen folgendes: Keine Planung und kein Bau der HGÜ-Trassen DC5 und DC6. Die Trasse darf weder geplant noch gebaut werden, bis ihre
Mehr lesen
13.12.2015 - 21:07 | Carina H. | NEP
Hiermit möchte ich dem Ausbau der Stromtrasse P44mod und DC5/DC6 wiedersprechen. Dieser Ausbau würde unser Landschaftsbild zunehmend verschandeln. Ein weiterer Ausbau der bestehenden Trasse würde unserer Region keine weiteren Vorteile bringen.
Mehr lesen
13.12.2015 - 21:06 | Hilde L.-H. | NEP
Betreff: Stellungnahme Netzentwicklungsplans Strom und Offshore-Netzentwicklungsplan Sehr geehrte Damen und Herren, gerne möchte ich an der unten beschriebenen Konsultation teilnehmen -muss allerdings vorbringen, dass dieses Verfahren mich irritiert. Ich erfuhr nicht von Behördenseite, sondern per Zufall davon. Wie kann es sein, dass eine Bürgerbeteiligung vom Zufall abhängt. Ich bin gegenüber
Mehr lesen
13.12.2015 - 21:01 | Inge S. | NEP
Sowohl die Bürger der Gemeinde Grub a.Forst / Niederfüllbach als auch die des Landkreises Coburg sind bereits jetzt durch die bestehende 380 kV-Leitung, die BAB A 73 und die ICE-Trasse über Gebühr belastet. Die Gemeinde Grub a.Forst/Niederfüllbach trägt schon heute mehr als alle anderen Gemeinden die Lasten der Infrastrukturprojekte der deutschen Einheit und der Energiewende. Dem, bereits seit e
Mehr lesen

Seiten